Pinktober Kulturbeutel – Vergessene Schätze Challenge

Da ist er, mein Pinktober Kulturbeutel. Eigentlich wollte ich einen VARO Rucksack nähen, aber wie es manchmal so ist, fehlt am Ende die Zeit. Die letzten Wochen war so viel zu tun, da habe ich mich dann doch lieber für einen schnellgenähten Pinktober Kulturbeutel entschieden. Zum Glück hatte ich mir beim letzten „Kulturbeutel frei Schnauze“ die Maße notiert, sodass ich darauf zurückgreifen konnte, aber mit ein paar Anpassungen.

Stoff- und Materialwahl

Hier seht ihr die Stoffe und Materialien, die ich für das Oktoberthema #pinktober ausgewählt habe. Das war gar nicht so leicht, denn pink ist eher nicht meine Farbe, aber ich habe ein paar tolle Schätze gefunden. Bei der #VergesseneSchätzeChallenge geht es ja darum, dass man zum jeweiligen Thema passende Stoffe auswählt, die „so alt wie möglich“ sind und einem aber noch immer total gefallen.

So geht es mir z.B. mit dem Canvas und Wachstuch von Kokka / Echino. Ich glaube der Canvas mit den Vögelköpfen zählt tatsächlich zu einem der allerersten Schätze und dürfte mittlerweile um die 7 Jahre alt sein und ich mag ihn noch immer sehr. Wo ich ihn verwendet habe, könnt ihr weiter unten sehen.

Doch der eigentlich Hauptstoff ist das pinke Wachstuch mit Vogelprint. Auch das habe ich schon echt lange und bisher war das Motiv oft zu groß, sodass ich es nicht verwenden konnte, aber hier passt es ganz wunderbar. Zum Kombinieren habe ich Kunstleder und beschichtetes Leinen ausgewählt

Ein Pinktober Kulturbeutel soll es werden

Nachdem der letzte Kulturbeutel bei euch auf Facebook/ Instagram sooo gut ankam und ihr direkt ein Schnittmuster haben wolltet, habe ich für das Oktoberthema einen Pinktober Kulturbeutel genäht. Und vielleicht kommt da bald etwas für euch 😀

Die Front habe ich ein wenig angepasst und meine geliebte „Ecke“ eingebaut, hier allerdings in Form eines Steckfachs, welches ich mit einem pinken Druckknopf, den ich damals bei Lililly gekauft habe, versehen habe. Wenn schon pink, dann richtig. Auch das hellbraune Kunstleder ist schon sehr viele Jahr in meinem Besitz. Ich frage mich gerade, warum ich das so selten verwende, denn mir gefällt es echt gut. 

Das Innere des Kulturbeutels

Innen habe ich wieder ein großes, zweigeteiltes Steckfach integriert. Das finde ich immer sehr praktisch, um Kleinkram zu verstauen. Zusätzlich habe dieses Mal innen an den Seiten Netzfächer genäht, da ich mich noch rechtzeitig erinnert habe, dieses coole pinke Netz von „By Annies“ zu haben. Ich habe es einfach an der Oberkante mit einem mintfarbenem Falzgummi eingefasst und an den Seite eingenäht.

Den Boden habe ich etwas schmaler gemacht als die tatsächliche Tiefe der Tasche, sodass er im Stand nicht hervorblitzt. Hierfür habe ich erneut das hellbraune Kunstleder verwendet. Für die Seiten habe ich ein pinkes Kunstleder verwendet.

Ein schöner Rücken kann auch entzücken

Die Rückseite von meinem Pinktober Kulturbeutel habe ich ohne Teilung gelassen, sodass das tolle Wachstuch nochmal richtig gut zur Geltung kommt. Und auch mein Einnählabel fügt sich hier oben wunderbar ein. Rundherum habe ich den Kulturbeutel mit Schrägband eingefasst. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob Schrägband mein Freund wird 😛 Es ist schon etwas friemelig und mein innerer Monk ist noch nicht ganz zufrieden, aber Übung macht den Meister, nicht wahr? 

Auch mit der Verstärkung habe ich es dieses Mal ein wenig zu gut gemeint, aber nur so kann ich für euch im Vorfeld testen, welches die optimalen Vliese sind 🙂 Style Vil ist definitiv zu dick 😀 Da werde ich in der nächsten Woche noch ein wenig experimentieren und auch mit dem Schrägband noch eine einfachere Möglichkeit austesten. Bleibt gespannt 🙂

Psssttt… hier auf dem Blog verrate ich euch bereits jetzt, dass das November-Thema wieder dasselbe sein wird, wie vor zwei Jahren. So könnt ihr euch also schon auf die Suche machen nach passenden Stoffen. Hier könnt ihr schon das November-Thema nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.