Maritime Kameratasche nähen Vergessene Schätze Challenge

Maritime Kuoria – Vergessene Schätze Challenge

Ist das eine maritime Kuoria? JA! 😍 Vor ein paar Wochen kam der Vorschlag von meiner Nähfreundin Heidi (spatz&lux) die Kuoria für einen bestimmten Zweck umzuwandeln. Eines der Bilder wird euch einen Hinweis darauf geben, wofür die Tasche jetzt verwendet werden kann 🤪. Heidi hat im Vorfeld schon ein wenig herumprobiert und nach meinem Urlaub habe ich mich dazugesellt.

Entstanden ist diese maritime Kuoria in Größe 10″ und XXL-Tiefe. Aber das ist noch nicht alles! Weitere, kleine Extras kamen hinzu. Neue Fach- und Halterungs-Möglichkeiten sowie eine weitere Verarbeitungs- und Verwendungs-Möglichkeit – das darf ich euch aber alles erst später zeigen 🤪.

Maritime Kameratasche Material

Wer kennt’s? Manchmal sucht man ewig die richtige Stoffkombi zusammen und ist trotzdem nicht so ganz zufrieden… 😅 Und manchmal (wie in diesem Fall) sieht man einen „Stoffhaufen“ und es ist sofort klar, welche Stoffkombi es werden soll. 🥰 Diese Kuoria ist gleichzeitig auch meine Tasche für die Vergessene Schätze Challenge zum Juli-Thema „The Sea„. 🏝Natürlich stilecht am Meer fotografiert. 😁

Maritime Kuoria – Materialwahl

Mein Hauptstoff für die maritime Kuoria ist der tolle Schwanen-Canvas aus der Feder von Loes van Oosten für Cotton and Steel, den ich damals bei Kleinkariert Stoffversand erworben habe. In den hatte ich mich damals direkt verliebt! Aber die letzten Projekt waren immer zu klein für das recht große Motiv. Aber für das jetzige Vorhaben passt er perfekt. 😍

Weil ich wollte, dass das Motiv gut wirkt, habe ich eine Seite ohne Teilung gemacht. Die andere Seite mit der typischen Kuoria-Teilung. Kombiniert habe ich es außen mit braunem Kunstleder und Reißverschluss von Spreefee. Gurtband, Karabiner und D-Ringe stammen von Snaply.

The Sea Innenstoffe

Innen habe ich die maritime Kuoria mit Baumwollstoffen genäht. Hierfür habe ich diese drei ausgewählt: Wellen auf Dunkelblau, kleine Muscheln auf Gelb und die Seerosen passend ind gelb-blau. 😊 Die liegen tatsächlich schon mehrere Jahre in meinem Schrank, sodass ich gar nicht mehr weiß, woher sie mal waren. 😬 Aber genau darum geht es ja bei der Challenge – jetzt bekommen sie endlich ihren großen Auftritt.

Und einen hübschen Druckknopf aus meinem Fundus. 🥰 Den kleinen Anker fand ich einfach zu passend für das Thema. 😍 Jetzt ziert er den Zipper der neuen, alten Tasche. 🤪

Ganz bald gibt es die Auflösung zu der Tasche und (soviel darf ich schon verraten) ein Kuoria Add-On für euch. 🥰

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.