Mein Nanuk Liebling des Monats

Mein Nanuk – Liebling des Monats August ’19

Mein Nanuk – oder – Als die Tiere den Wald verließen …. und in die Wüste zogen 😀
So könnte man diese Stoffkombi am besten beschreiben und dazu passt perfekt das gekaufte Kaktuskleid.

Kennt ihr das, wenn eure Nähmaschine euch sagt, wann ein Projekt fertig ist? So ging es mir hier mit meinem Nanuk, den ich als finales Projekt der „Näh-meinen-Schnitt“ Challenge der Ebookmacher nähte. Die letzte Naht gemacht und dann war der Unterfaden leer.

Nanuk – Näh meinen Schnitt

Die “Näh-meinen-Schnitt”-Challenge ist eine Aktion der Gruppe “Die Ebookmacher”, der ich seit Anfang des Jahres angehöre. In dieser Challenge sollte jeder ein paar Schnitte der anderen Designer-Mitglieder nähen. Besonders spannend für mich, weil fast alle anderen Mitglieder nur Klamotten-Schnittmuster machen.

Eigentlich nähe ich ja nur Taschen und nur ganz selten mal Kleidung, darum ist der “Mein Nanuk” von (Werbung) Meine Herzenswelt schon ein kleines „Masterpiece“ für mich. Als finales Projekt sollte es aber auch nochmal eine richtige Herausforderung sein.

Hoodie Waldtiere nähen gelb
Hoodie Nanuk Waldtiere nähen gelb

Verwendet habe ich ein lang gehütetes Sommersweat-Schätzchen. Waldtiere auf senfgelb – das passte einfach perfekt zu mir und diese Motive und Farbe findet man immer wieder in meinen Taschen! Leider hatte ich nur noch 1,50m von dem Stoff. Laut Schnittmuster benötigt man allerdings für die “Sweatshirtjacke Nanuk mit Kapuze” etwa 2m…

Challenge accepted! 😀 Ich habe die Schnittteile dann ganz penibel aufgelegt und jede noch so kleine Lücke ausgenutzt. Letztendlich habe ich sogar nur meine 1,50m gebraucht – und es ist sogar noch so viel übrig, dass ich die Innen-Kapuze auch aus dem Stoff hätte machen können. *tschakka

Mein Nanuk Liebling des Monats

Details mein Nanuk

Ganz stolz bin ich auch auf die gleichmäßigen Übergänge oben und unten am Reißverschluss. An solchen Stellen hatte ich schon viele Negativbeispiele bei anderen Schnitten gesehen und hatte ein wenig die Befürchtung, dass es schwierig sein könnte, aber es war dann doch echt easy. 🙂

Die Kapuzennaht habe ich innen noch hinter einem hübschen Band von (Werbung) Stick & Style versteckt. Ich fand die Bänder damals so hübsch und musste mir direkt verschiedene Muster bestellen, aber bisher hatte ich noch keine Gelegenheit sie zu verwenden. Für meinen Nanuk passte eines der Bänder perfekt! Daraufhin hab ich mir direkt nochmal Nachschub bestellt. 😛

Der metallisierte, teilbare Reißverschluss von (Werbung) Lililly passt perfekt dazu – wenn er auch eigentlich etwas zu kurz war, aber da habe ich einfach ein wenig getrickst. Das Bündchen unten habe ich nämlich um 2cm gekürzt und oben ist das Ende hinter dem tollen Kinnschutz versteckt.

Das Innere der Kapuze sowie die Bündchen habe ich in schwarz gehalten, sodass er nicht zu bunt wird. Aber da auch schwarz als Farbe im Musterstoff vorkommt, harmonieren die Bündchen gut, wie ich finde.

Außerdem liebe ich es, wenn ein Hoodie oder eine Sweatshirtjacke versteckte Tasche hat. Mein Nanuk hat darum natürlich auch welche bekommen.

Hoodie Nanuk Reißverschluss einnähen Kinnschutz
Kapuzennaht verstecken Ethno Band Hansedelli
Nanuk Bündchen annähen Hansedelli

Liebling des Monats

Was soll ich sagen, ich liebe meinen Nanuk! Er sitzt einfach super und ist total bequem. Da werden ganz bestimmt noch welche folgen. Den Stoff habe ich nämlich auch noch in rosa und in hellgrau. 😀 Gekauft hatte ich ihn vor einigen Jahren bei (Werbung) Dresowka. Leider scheint er nicht mehr erhältlich zu sein.

Beim nächsten Mal probiere ich die Hoodie-Variante ohne Reißverschluss, denn die ist auch im Ebook enthalten.

Mein Nanuk Meine Herzenswelt Hoodie nähen Hansedelli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.